“Herzbube Daniel”

Herzbube Daniel – der Dreijährige braucht dringend ein Spenderherz.

Im Alter von gerade Mal 10 Monaten wurde bei Ihm ein schwerer Herzfehler diagnostiziert. Seit mehr als 900 Tagen ist Daniel im Klinikum Großhadern in München an ein Kunstherz angeschlossen. Um in der Nähe Ihres Kindes zu sein, wohnen seine Eltern nebenan im Ronald McDonald Haus.

„Daniel verträgt das Kunstherz recht gut, was natürlich positiv ist, denn nur so konnte er bislang weiterleben. Anderseits wird dadurch die Dringlichkeit bei ihm heruntergestuft und das Warten auf ein Spenderherz, das für ihn unumgänglich ist, zur Qual“, erzählt Barbara Backer, die Daniel regelmäßig besucht und im engen Kontakt mit seiner Familie steht.
Wenn Kinder lebenswichtige Organe brauchen, wird weltweit nach Organspendern gesucht. Ein zusätzlicher Anreiz hierzu ist die „Flotte des Lebens“: Mit Bildern, Schicksalen und Aufklärung beklebte LKWs, die durchs ganze Land fahren. Auch Daniels Gesicht ist auf diesen LKWs zu finden.

Zusätzlich informiert Daniels Mutter Diana täglich über das Schicksal ihres „Herzbuben Daniel“ in den sozialen Medien, um auf Organspende und deren Dringlichkeit aufmerksam zu machen.